führungszeugnis

führungszeugnis

Immer wieder fällt der Begriff Führungszeugnis. Es wird unter anderem für den Führerschein oder für die Arbeit benötigt. Außerdem werden zwischen verschiedenen Typen unterschieden. Die einen sind für die Behörde wohingegen die anderen für den Privatgeber sind. Die einzelnen Unterschiede werden etwas später noch erklärt. Wofür das Zeugnis noch benutzt werden kann und worauf Antragssteller unbedingt achten sollten, hält der folgende Artikel parat. Wer also demnächst nicht herumkommt, empfehlen wir das Thema ernst zu nehmen.

führungszeugnis
Feeling thoughtful. CEO of the company feeling thoughtful while reading the documents in the office

Was ist ein Führungszeugnis?

Hinter dem Begriff versteckt sich das damalige polizeiliche Zeugnis, das auf einem grünlichen Dokument ausgeliefert wird. Allerdings hat die Polizei heutzutage nichts mehr damit zu tun. Ganz im Gegenteil. In dem Dokument stehen strafrechtliche Angaben über eine beliebige Person. Arbeitgeber oder Behörden können so in die Vergangenheit blicken und anhand der Daten weiter arbeiten. Deswegen wird das Zeugnis oft bei Arbeitgebern angefordert, die Arbeitnehmer für Minderjährige einstellen.

Antrag, Arten, Kosten

Der Antrag bei einem Führungszeugnis kann auf drei Wege stattfinden. Entweder der direkte Gang zur Behörde vor Ort, per Fax / Mail oder über das Internet. Mittlerweile bietet das Bundesamt für Justiz auch einen Online-Service an. Vor allem letzte Möglichkeit geht wesentlich schneller und dauert keine 10 Minuten. Danach dauert es etwa 2 bis 3 Wochen bis das Zeugnis zugestellt wird. Übrigens werden zwischen den folgenden Arten unterschieden:

– einfaches

– erweitertes

– behördliches

– europäisches

Fazit

Die Betroffenen müssen mindestens 14 Jahre alt sein. Ansonsten tritt der gesetzliche Vertreter wie die Eltern in Kraft. Durch die Inhalte können Arbeitgeber und Behörden die Situation besser verstehen. Extrem wichtig in Berufen wo viel mit Kindern gearbeitet wird. Unter Berücksichtigung dieser Punkte steht dem Antrag nichts mehr im Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.